Unsere Wanderfalken sind wieder einmal erfolgreich ausgeflogen!
Am Donnerstag morgen hat der erste Jungvogel den Nistkasten verlassen, die anderen beiden sind nun gefolgt. Sie sitzen jetzt auf den umliegenden Dächern und werden dort gefüttert. Fliegen können sie noch nicht wirklich, das wird sich in der nächsten Zeit entwickeln.

Dies ist ein völlig normaler Vorgang und es gibt zunächst mal keinen Grund sich Sorgen zu machen. Lediglich wenn ein Jungvogel auf dem Boden sitzt, wo Gefahren durch Autos und Katzen ausgehen, kann es gefährlich werden.

 

Kamera 1

Kamera 2

Die Wanderfalken der Coburger Morizkirche
im Livestream

Hier findet Ihr regelmäßig Zusammenschnitte besonders spannender Szenen und Ereignisse:

Wir sind dankbar für jede Spende, die zu 100% der heimischen Natur zugute kommt.

Unser Spendenkonto:
LBV Coburg
IBAN DE55 7835 0000 0040 2632 05
Sparkasse Coburg-Lichtenfels
Stichwort Wanderfalken

Wir bedanken uns für die großzügige Unterstützung durch:

Hier könnt Ihr Eure Anmerkungen und Fragen loswerden. Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

9 Kommentare

  1. Heute lugte das vorgestern geschlüpfte Taubenküken unter der Brust des Altvogels erstmals hervor, während sich das zweite noch Zeit lässt mit dem Schlüpfen.

  2. Soeben hat ein Wanderfalke um die Ecke gelugt und die brütende Taube hat in Panik den Bau verlassen. Kurz danach kam der Partner und es entspann sich ein lauter Disput über die Frechheit der Tauben.
    Nun ist der weibliche Altvogel allein da und überlegt, ob er weiterbrüten soll.

  3. Der Wanderfalkennachwuchs im kommenden Jahr kann sich schon jetzt für ein zusätzliches Nahrungsangebot freuen.
    Ein Taubenpärchen hat den Nistplatz besetzt und brütet fleißig.

  4. Hallo,was ist eigendlich aus dem 2.Wanderfalken (wahrscheinlich der Terzel) vom Anfang der Brutzeit geworden.

Schreibe einen Kommentar zu Karin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.