Livestream aus dem Nistkasten der Wanderfalken in der Coburger Morizkirche

In den letzten 4 Jahren haben die Wanderfalken im Turm der Coburger Morizkirche erfolgreich gebrütet. Der Nistkasten ist schon vor 20 Jahren vom LBV Coburg installiert worden. Er wird von den Ehrenamtlichen des LBV betreut. 2021 wurde der Kasten mit 2 Webcams ausgestattet.

Hier könnt Ihr Eure Anmerkungen und Fragen loswerden. Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Wir bedanken uns
für die Unterstützung durch:

11 Kommentare

  1. Habe über BR24 von dieser WebCam erfahren. Vielen Dank für die Möglichkeit, so nahe bei diesen wundervollen Tieren “mit dabei” zu sein. Ich hoffe es gibt erfolgreichen Nachwuchs!

  2. Hallo!
    Ich freue mich so sehr, dass ich jetzt auch in Coburg Wanderfalken beobachten darf! Ich schaue schon seit Jahren z.B. von München oder die Hufis, Stare usw.
    Ich bin schon seit Jahren Mitglied bei Euch und zähle auch immer fleißig 2 mal die Vögel in meinem Garten. Bei Seßlach betreue ich auch 4 Projekte von Euch! Das macht so viel Spaß!
    Ich lerne so viel! Um so mehr habe ich mich letztes Jahr gefreut, das in direkter Nachbarschaft die Wiesenweihe gebrütet hat!
    Ich Danke Euch für alles und macht weiter so! Ein riesiges Lob auch den Naturfotografen mit ihrem tollen Kalender! Hoffe es gibt Heuer wieder einen!
    Liebe Grüße
    Karin Schreier

  3. Jeden Tag freue ich mich darauf einen Blick in das schöne Nest werfen zu können. Nun eine kleine Frage: Wechseln sich die Eltern beim Brüten ab oder blicke ich immer auf das Weibchen?

    • Hallo Ursula, die beiden wechseln sich beim Brüten ab; meistens sitzt allerdings das Weibchen auf dem Gelege; Gruß Bernd

  4. es ist doch super wenn man so was live verfolgen kann
    einfach toll zu beobachten
    danke für eure arbeit.
    peter

  5. Ich habe bisher immer nur das Weibchen gesehen (in der Annahme, dass nur das Weibchen brütet) … darf das Männchen nicht in den Nistkasten? Oder gibt es eine gute Zeit, um seinen Besuch mal zu sehen?
    z.B. habe ich beobachten können, dass das Weibchen i.d.R. um die Mittagszeit sich mal kurz die Beine vertritt, also scheint es ja eine gewisse Regelmäßigkeit im Tagesablauf der Falken zu geben.

    • Hallo Nicole, es brütet nicht immer nur das Weibchen; ab und zu wechseln sie sich ab (ich mach heute von aktuellen Brutwechseln noch eine Zusammenfassung in unseren Highlights); meistens ist das Weibchen nicht sehr lange weg, heute waren es mal knapp 2 Stunden – eine Ausnahme bisher; auf dem Gelege sind die beiden schwer zu unterscheiden; wenn sie stehen, erkennt man das Weibchen am Ring; das Männchen ist kleiner und nicht beringt; sehr regelmäßig erscheinen die Wechsel also der Tagesablauf nicht – ich war allerdings 2 Wochen weg und hab da nicht so oft geguckt; Gruß Bernd

  6. Hallo,
    ich sehe keine Futterübergaben…. Gibt es eine Zeitrafferaufnahme? Bringt der Hahn fleissig Essen für seine Henne? Im Fall dass nicht: werden die Falken im Notfall von Euch versorgt?

    Viele Grüße

    Dirk

    • Hallo Dirk, eine Futterübergabe siehst in unseren Highlights vom 5.4. und eine Beuteübergabe am 18.2.; meistens findet die Futterübergabe nicht im Nistkasten, sondern weiter unten auf dem Geländer statt; nein, versorgen tun wir nicht – wir greifen da gar nicht ein und nähern uns auch nicht während der gesamten Brut- und Aufzuchtphase; Gruß Bernd

  7. sowas zu sehen ist schon was besonderes allein das gelege und nochdazu der wechsel beim brüten
    ich kann euch nur danke sagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.